Service-Navigation

Suchfunktion

Fachrichtung Sprache

Die Ausbildung in der Fachrichtung Sprache orientiert sich am aktuellen Stand der Sonderpädagogik in Baden-Württemberg und deren kontinuierlichen Weiterentwicklung.
Gemeinsam mit unseren Partnern, den Mentorinnen und Mentoren in den Ausbildungsschulen, sowie deren Schulleitungen, begleiten wir die Anwärterinnen und Anwärter auf ihrem Lernweg. Ziel ist, zunehmend selbstständiger und sicherer für pädagogisches Handeln zu werden.
Basis ist der regelmäßige Austausch aller Beteiligten auf der Grundlage des in der Fachrichtung erarbeiteteten Kompetenzkatalogs.

Schwerpunkte der Ausbildung in Schule und Seminar:

• Erfassung, Auswertung und Interpretation diagnostischer Daten in den Entwicklungs- und Lernvoraussetzungen sprachbehinderter Schülerinnen und Schüler vor dem Hintergund der Prinzipien individueller Lern- und Entwicklungsbegleitung (ILEB)
• Planung und Erstellung von sprachbehindertenspezifischen Bildungsangeboten auf der Basis der gegebenen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler
• Pädagogische, psychologische und didaktisch-methodische Konzepte kompetenzorientierten Unterrichts und der Erziehung und Förderung sprachbehinderter Schülerinnen und Schüler
• Inklusive Bildungsangebote bei sprachbehinderten Schülerinnen und Schülern, sowie soziale und schulische Formen der Kooperation und Integration, insbesondere im Bereich der Sonderpädagogischen Handlungsfelder
• Anbahnung und Aufbau sozialer Verhaltensweisen bei Schülerinnen und Schülern
• Entwicklung von Teamfähigkeit im beruflichen Umfeld
• Gesprächsführung und Beratungsaufgaben im schulischen Alltag und in den mit Beratung verbundenen Aufgabenfeldern der Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen
• Zusammenarbeit mit Eltern, Heimen und anderen Personen und Institutionen, die in die Erziehung, Förderung und Bildung sprachbehinderter Kinder eingebunden sind
• Analyse, Auswahl, Bearbeitung und Herstellung von Medien im Hinblick auf ihre sonderpädagogische Einsatzfähigkeit
• Bedeutung und Möglichkeiten von Reflexion und Feedback bei der Aufarbeitung des beruflichen Alltags und der beruflichen Rolle
• Evaluation und Qualitätsentwicklung in den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit dem Förderschwerpunkt Sprache

Spezielle Aufgabenfelder:

• Sprachheilpädagogische Bildungsangebote und ihre Integration im Unterricht,
• Die besondere Bedeutung des Schriftspracherwerbs bei sprachbehinderten Schülerinnen und Schüler und die Konsequenzen für den Erstlese- und Erstschreibunterricht,
• Das besondere Bildungsangebot im Unterrichtsfach Deutsch,
• Sprachbehindertenspezifische Planung der  Bildungsangebote in Unterrichtsfächern wie Mathematik oder den Fächerverbünden
• Bewertung und Beurteilung in den durch die Sprachbehinderung betroffenen Unterrichtsbereichen,
• Rhythmisch-musikalische Erziehung

Ausbildungsschulen 
Haus der Unterrichtskriterien
Sprachheilpädagogisches Dutzend
Kompetenzen und Kompetenzbereiche

Fußleiste